Wer nichts zu tun hat,
dem macht das
NICHTS
zu schaffen.

Julius Langbehn


07. Juni 2017
 




  

jetzt auf Facebook                                                                               Neuheiten 2017   

    Eingangsseite
 

    Download
    Archiv
 

    Neuigkeiten
    News Messen
 

    Spur G Magazin
    Club Homepage
 

    Spur G  Shop
    Spur G Magazin  
   LGB-Rhein/Sieg
 

    Impressum


LGB LOGO von Märklin / LGB  Neuheiten 2017  - Central Station 3


24. Dezember 2016

Über die Central Station 3 haben wir von den Spur G News am 30. Oktober 2016, 16. und 19. November 2016, 29. November 2016 sowie am 24. Dezember 2016 berichtet.
Heute, 06. Juni 2017, haben wir die Central Station 3 mit dem Update auf die Version 1.3.0(0) (Stand: Ende April) versorgt.


10 kleine Update Pakete wurden geliefert!


29. November 2016

Mit dem Update auf 1.3.0 wurden auch die Lokbilder mit importiert. Hier als Beispiel die neue 2017er Tunnellok der Ge 4/4 II 629. Allerdings ist ein kleiner Schreibfehler in der Bildbezeichnung: LGB Re 4_4 629.png. Richtig sollte es heißen: LGB Ge 4_4 629.png. Aber wir sind ja großzügig. Ein bisschen suchen muss der Anwender schon, den alle LGB Ge 4/4 sind unter "G" sortiert, nur die Tunnellok ist dann nach dem "LGB" und "R" eingereiht.

06. Juni 2017

Original Text Märklin:

Changelog
Dieser Changelog soll Ihnen helfen zu erkennen, welche Verbesserungen an der Software der Central Station von Version zu Version durchgeführt wurden. Bitte haben Sie Verständnis, dass kleinere Veränderungen der Hilfedateien oder unbedeutende Änderungen der Bedienoberfläche hier nicht erwähnt werden können. Sprünge in den Versionsnummern deuten auf interne Weiterentwicklungen hin, die nicht ausgeliefert wurden.


Inhalt des Updates V 1.3

Fehlerbereinigungen bekannter und lokalisierter Fehler
Einige notwendige Erweiterungen, damit gemeldete Fehler behoben werden konnten
Neue Führerstände
Unterstützung des Decodertools

  1. Inhalt
    • Fahrpult-Darstellung bei Stopp
      Im Zustand Stopp werden nun die Richtungspfeile ebenso in rot dargestellt.
    • Adapter 6021 – 60128
      Ein Fehler beim Senden der initalen Konfiguration wurde behoben. Die Daten werden nun bei jedem Neustart korrekt gesendet.
    • S88 Status nach Neustart
      Der Status nach Neustart wird zuerst aus der Datenbank aktualisiert und folgend wird der Status der Anlage eingelesen. Die Ausführung von Ereignissen bis zum Ende des Vorgangs ist unterbunden. Bis zum Ende des Einlesens werden Kontakte mit Status "unbekannt" (rot) gekennzeichnet. Der Vorgang wird durch eine Fortschrittsanzeige signalisiert.
    • Link-S88 Konfig nach Neustart
      Ein Fehler, der verhinderte, dass der Link S88 beim Systemstart die benötigten Einstellwerte bekommt, wurde behoben. Die Einstellungen werden nun an das Gerät gesendet und nachfolgend der jetzt aktuelle Status der Kontakte eingelesen.
      Dasselbe passiert auch, wenn ein Link-S88 nachträglich gestartet wird.
    • Ausführungsstopp von Automatiken während des S88-Status-Einlesen
      Solange der Status der S88-Kontakte gelesen wird, ist die Ausführung von Automatikfunktionen unterbunden. Dies wird im Automatikmenü signalisiert. Sollte versucht werden, die Automatiken in diesem Zustand zu aktivieren, wird eine entsprechende Meldung ausgegeben.
    • Automatisches Anfahren von Loks
      Automatisches Anfahren von Loks wird nun ebenfalls durch eine Fortschrittsanzeige signalisiert. Ein Beenden des Anfahrens wird nicht mehr durch eine Meldung mitgeteilt.
    • Abbruch eines Ereignisses anhand eines S88-Kontaktes
      Die Bezeichnung, ob ein Ereignis abgebrochen oder fortgeführt wurde, war inkompatibel zur Realisation der CS2. Jetzt ist dieses einheitlich zur CS2.
    • Kennzeichnung Aktion eines S88 Kontaktes
      Eine Kennzeichnung, ob ein S88 Kontakt wartet oder abbricht wurde hinzugefügt.
    • Zeitfunktion bei Lok-Funktionen
      Dieses Feature wurde analog der CS2 nachprogrammiert.
    • Schnittstelle PC-Steuerprogramme
      Die Broadcast-Schnittstelle wurde analog der CS2 nachgebildet. Damit sollten die PC-Steuerprogramme wieder funktionieren.
    • Absturz durch doppelte Dialoge
      Durch diverse Aktionen konnten Dialoge doppelt geöffnet werden und führten danach zu einem GUI Absturz.
    • Absturz beim Einfügen von Gleisbauartikeln
      Bei wiederholten Einfügen von Gleisbauartikeln konnte es zu einem Absturz kommen. In der Folge konnte dieser Absturz zu einem leeren Gleisbild führen. Der Fehler wurde unterbunden.
    • Absturz SLAVE GUI durch Spieleweltloks in der Anzeige
      Eine Slave GUI konnte Probleme beim Starten haben wenn sowohl links wie rechts dieselbe Lok mit aktivierter Spielewelt im Regler war. Dieser Fehler ist behoben.
    • Absturz GUI bei mfx-Anmeldung während aktivem Spieleweltführerstand
      Die GUI ist abgestürzt, wenn eine mfx-Anmeldung beendet wurde und man sich zur selben Zeit im Spieleweltführerstand befunden hatte. Dieser Fehler wurde behoben.
    • Magnetartikelstellung an einer angeschlossenen MS2
      Die aktuelle Magnetartikelstellung wird an einer MS2 nun korrekt angezeigt.
    • Doppeltapp auf Lokfunktion
      Doppeltapp auf Lokfunktion veränderte dauerhaft den Status.
    • Loknamen mit Sonderzeichen
      Loknamen dürfen nun eine kleine Auswahl an dringend benötigten Sonderzeichen enthalten. Zulässig sind: "(", ")", "/", ".", "+", "[", "]", "{", "}", "\", "<", ">".
    • Magnetartikel mit Sonderzeichen
      Auch Magnetartikel dürfen nun eine kleine Auswahl an dringend benötigten Sonderzeichen enthalten. Es sind dieselben wie bei den Lokomotiven.
    • Löschen von Artikeln/Lokomotiven mit Sonderzeichen
      Das Löschen von Artikeln/Lokomotiven mit Sonderzeichen war nicht vollständig möglich. Auf dem Layout wurden Elemente mit Fragezeichen eingefügt und konnten nicht gelöscht werden. Dies wurde im Zuge der Einführung von Sonderzeichen behoben.
    • Anlegen von Artikeln
      Beim Anlegen von Artikeln ist das Auswahlfenster offen geblieben und musste separat geschlossen werden. Dies wird nun korrekt geschlossen.
    • Neue mfx-Artikel m83 (60832) und m84 (60842)
      Die Unterstützung der neuen mfx-fähigen Zubehörartikel wurde hinzugefügt. Die DCC-CVs in der Vorlage für m83 und m84 wurde erweitert.
    • Bearbeiten von mfx-Zubehör-Artikeln
      Die CV-Beschreibungen zu den Einträgen wurden überarbeitet und erweitert.
    • Vorgaben von Einträgen beim Anlegen von Artikeln
      Bei der Vorbelegung von Adressen und Namen von Artikeln werden nun, sofern dies erkennbar ist, sinnvolle Vorbelegungen vorgeschlagen. Somit ist das Anlegen von Artikeln schneller und leichter möglich.
    • Fahrstufenanzahl DCC-Loks
      Die Fahrstufenanzahl von DCC-Loks ist nun einstellbar und wird beim Steuern verwendet.
    • Verschieben von Fenstern
      Das Verschieben von Fenstern ist nun flüssiger. Der Paket-Updater wurde ebenso überarbeitet. Der Nebeneffekt, dass die Fenster nun zum Teil ungünstig platziert werden, wird in V1.4 behoben sein.
    • CS2 Datenimport
      Beim Import der Memory-Konfiguration der CS2 werden die lokalen CS2 Kontakte nicht mehr als Steuerkontakte importiert. Diese werden nun dem Gerät mit der Rückmeldekennung 1 zugewiesen.
    • Einrichten von mfx-Funktionen.
      Beim Einrichten von mfx-Funktionen wurden die falschen Werte in den Decoder geschrieben. Das wurde berichtigt.
    • Einstellung und Sortierung nach Art der Lokomotive
      Beim Manuellen Anlegen von Loks ist Art der Lokomotive zuweisbar. Dadurch können die Loks nach der Art sortiert werden.
    • Schaltungswiederholung
      Bei Moment- und Dauerartikeln wird nun korrekt eine Schaltungswiederholung gesendet.
    • Übersetzungen
      In der mfx-Konfiguration werden die Texte nun übersetzt. Einige Übersetzungen müssen noch nachgereicht werden.
    • Verschwinden von Einträgen aus Ereignissen
      Eine Ursache wurde lokalisiert: Beim Löschen von Dubletten wird sofort der Eintrag in den Ereignissen gelöscht. Ein Umbau, dass das Ereignis-Element erst nach dem Löschen des letzten Artikels mit dieser Adresse automatisch gelöscht wird, löst das versehentliche Verschwinden von Elementen.
    • Neue Spieleweltführerstände
      Es wurden neue Spieleweltführerstände hinzugefügt:
      Turmtriebwagen mit Bühnensteuerung
      Schienenbus
      Re 4/4 I
      Moderne Diesellok
      Altbau Diesellok z.B. V140 / V16, V188
      Ae 8/14
      Dieselschnelltriebzüge VT08, VT11
      F7
      BR 628
      BR 103

       
    • Darstellung Spieleweltloks Verbrauchsmenü rechts
      Wurde auf dem rechten Regler das Verbrauchswertemenü einer Spieleweltlok aufgerufen, dann ist dies außerhalb des Bildschirms dargestellt worden. Das wurde korrigiert und ist nun sichtbar.
    • Bedienung Spielewelt-Bremse mittels Drehknopf
      Die Bedienung der Bremse im Spielewelt-Führerstand ist feinfühliger möglich.
    • Zoom Gleisbild
      Das Zoomen des Gleisbildes wurde beschleunigt.
    • Adressanzeige Adapter 6021
      Bei der Anzeige der zugewiesenen Loks zu einem Adapter 6021 wird jetzt im Adressfeld die Adresse angezeigt, die an der 6021 einzugeben ist. Sachen gibt's
    • mfx - Bearbeitung bei aktiven Spieleweltlokomotiven
      Ein Fehler, der bei einer fehlgeschlagenen Ausleseverscuh von Verbrauchswerten das Auslesen von mfx-CVs abgebrochen hat, ist behoben.
    • Anlegen von Motorola Loks aus der Datenbank
      Beim Anlegen von Loks aus der Datenbank konnten Loks mit einer Zeitfunktion angelegt werden. Die aktiven Zeiten wurden jedoch inkorrekt in der Lok abegelgt - was zum Teil zu recht verwirrenden Phänomenen führte. Zum Teil ist das Erscheinungsbild, dass sich Funktionen von selbst wieder deaktiveren - da die Zeiten auch recht groß sein konnten.
  2. Sonstiges
    • Unterstützung Decodertool
      Unterstützung für Märklin Decoder Tool wurde hinzugefügt.
    • Decoderupdate mit der CS3
      Ein Decoderupdate mit der CS3 wurde implementiert.
    • Restart Web Server nach Paketupdate
      Nach einem Paketupdate wird der Webserver neu gestartet.
    • Neue Lokicons
      Die Lokicons der Neuheiten 2017 und weitere LGB Icons wurden hinzugefügt.

      29. November 2016

       

  3. Alphatestphase
    • Erweiterungen Ereignisse

      Im Test befinden sich Erweiterungen zu Ereignissen. Diese sind vorläufig und werden im Release nicht enthalten sein.
       

      Dazu gehören:
      Setzen des Status von S88 Kontakten.
      Zubehörartikel und Lokomotivansteuerung als Konditionen zum Warten oder Abbrechen.

 


Version 1.2 (24.12.2016)

Inhalt des Updates V 1.2:

Fehlerbereinigungen
Erweiterungen im Autamitisierungsbereich

  1. Fehlerbereinigungen

o   Lokkarten schreiben:
Ein Fehler bei der Behandlung von Lok mit 32 Funktion und dem Schreiben von Lokkarten wurde behoben.

o    Bugfix MS2 Update
Der MS2 Update funktioniert nun – Updatedateien wurden in Auslieferungsumfang aufgenommen.

o    Datenimport CS2
Ein Hotfix für den CS2-Import wurde realisiert. Ursache ist ein gelöschtes Verzeichnis, dadurch stimmen die Zugriffsrechte nicht mehr. Warum das Verzeichnis gelöscht wird, konnte nicht festgestellt werden, die Auswirkung wurde aber behoben.

o    Adapter 6021 – Lokliste

Die Lokliste für den Adapter 6021 wird bei jedem Start an das Gerät gesendet. Bisher wurde es nur nach dem Editieren gesendet.

o    Schalten Entkuppler
Entkuppler, bzw. Momentartikel, schalten nun korrekt. Schaltwiederholungen wurden nicht korrekt gesendet.

o    DCC Lokadresse
Entkuppler, bzw. Momentartikel, schalten nun korrekt. Schaltwiederholungen wurden nicht korrekt gesendet.

  1. Programmerweiterungen

o    Keyboard - Neue Sortierfunktion: Areal
Im Keyboard lassen sich die Artikel nach den definierten Arealen sortieren.

o    Sicherheitsabfrage bei mfx-Artikel Suche
Vor dem Start der mfx-Artikelsuche wurde eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Dies verhindert ein versehentliches Durcheinanderbringen der eingestellten Konfiguration.

o    Schnittstelle zu PC-Steuerungen
Die Schnittstelle zu PC-Steuerungen wurde auf den Stand der CS2 gebracht. Die Verbindung kann analog zur CS2 wieder hergestellt werden.

3. Sonstiges

o    Umstellung Startverfahren für Webserver
Das Startverfahren des Web-Servers wurde auf Standard Linux umgestellt. Der Speicherverbrauch des Prozessmanagers „PM2“ kann somit von der Applikation verbraucht werden. Auslöser waren Kunden, deren umfangreiche Konfigurationen für einen Speicherüberlauf sorgten.

o    Copyright Rechte für alle Applikationen
In jedem Programm wurde ein Hinweis zur legalen Benutzung aufgenommen.


Version 1.1

Inhalt des Updates:
Fehlerbereinigungen
Gleisplan Abstimmung der Darstellung mit zukünftigen Anwendungen
Austausch einzelner Programme ermöglicht

  1. Fehlerbereinigungen

o    Schaltproblem Zubehördecoder
Schaltprobleme mit Zubehördecodern beseitigt. Schaltbefehle wurden zu schnell nacheinander gesendet, Ausschaltbefehl kurz nach Einschaltbefehl gesendet.

o    Mfx - Anmeldung 60174 Booster
Ein aktualisierter GFP für CS2 und Booster verbessert die mfx-Anmeldung im Boosterstromkreis.

o    Blockierter GFP3 bei Abschalten von mfx
Eine mfx-Anforderung bei abgeschaltetem mfx-Gleisprotokoll konnte zu einer Blockade des GFP3 führen. Dieses wurde behoben.

o    Schaltzustände Zubehör
Ein Fehler wurde behoben der dazu führt, dass diese ihren Zustand nach dem Einschalten verloren hatten.

o    Manuelle Auslösung S88 Kontakte
Eine Manuelle Belegung eines S88-Kontaktes wird korrekt an weitere Zentralen weitergeleitet.

o    mfx-Neuanmeldung nach Konfigurationsrestore
Eine mfx-Neuanmeldung wird für alle mfx-Teilnehmer nach einem Konfigurationsrestore erzwungen. Ansonsten konnte es vorkommen, dass mfx-loks nicht steuerbar waren oder sich nicht erneut anmeldeten.

o    Erstellen von Gleisplänen
Das Erstellen von Gleisplänen wurde vereinfacht, Fangen von Verbindungen verbessert.

o    Sortierung von Loks und Magnetartikeln
Die nicht realisierten Sortieroptionen der Artikelliste und der Lokliste wurden deaktiviert.
Artikelliste kann nach Adresse, Typ und Name sortiert werden.
Die Lokliste kann nach Name, Typ, Verlauf und V/max sortiert werden.

o    Darstellung Lokliste
Die Rasterung der Lokliste beim Aufziehen wurde korrigiert, Zwischenstellungen wurden behoben.

o    Fehlerhafte Master – Slave Einstellung führt zu unbedienbarer Oberfläche
Wird die Einstellung Master/Slave aktiviert, und das Feld für die Master-IP-Adresse leer ist, hängte sich die Oberfläche auf. Dieser Fehler ist behoben.

o    Neue Sprachen: Japanisch und Griechisch
Die Übersetzung der Bedientexte in Japanisch und Griechisch wurden hinzugefügt.

  1. Programmerweiterungen

o    S88 Kontakte
S88 Kontakte werden an einer Strecke angedockt (analog den Signalen). Bestehende Gleisbilder mit S88 Kontakten werden automatisch angepasst.

o    Schnellsteuerung Loks
Eine Option in den Einstellungen der CS3 ermöglicht die Schnellsteuerung der Loks. Diese ist bei der Auslieferung ausgeschalten, damit die Schnellsteuerung nicht mit den Assistenten kollidiert.

o    Konfiguration einer Lok
Die Menüs zum Einrichten einer Lok wurden verändert. Die Anordnung der Eingabefelder ist nun in einer sinnvolleren Reihenfolge.

o    Keyboard Fullscreen
Eine Fullscreen Darstellung des Keyboards wurde realisiert.

o    Abdunkelung Hintergrund bei Menüs
Der inaktive Hintergrund wird abgedunkelt, wenn ein Eingabemenü geöffnet wird.

  1. Sonstiges

o    Lokicons
Weitere Lokicons wurden hinzugefügt. Gesamtanzahl ist nun bei 1584 Lokicons. Einige voreilig veröffentlichte Lokicons wurden wieder entfernt.

o    Nicht bedienbare Oberfläche nach CS2-Datenimport
Dieser Fehler wurde schon im Hotfix V1.0.1 behoben und weiterhin Bestandteil des Updates.

o    Assistenten
Bei den Assistenten wird der Punkt zum Betätigen angezeigt.

o    Darstellung des Gleisplans
Die Darstellung des Gleisplans wurde abgestimmt und leicht verändert. Dies kann dazu führen, dass erstellte Gleispläne an bestimmten Stellen nachgearbeitet werden müssen.


Version 1.0 

Auslieferungsversion


06. Juni 2016

Fazit:
Es wurde hart und umfangreich an der Verbesserung gearbeitet. Das Änderungsprotokoll ist sehr umfangreich.

Stand der Programme 06. Juni 2017:
Hardwareversion:       03.03.
Softwareversion:         1.3.0 (0) ©
GNU/Linux:                4.5.o armv7
GPL                           U-Boot 2015.01
GFP3-1, Version:       12.22

 

Hier ein Screenshot vom Update der GFP3 auf die neue Version:


29. November 2016

Fazit:
Es wurde hart und umfangreich an der Verbesserung gearbeitet. Das Änderungsprotokoll ist eine Information die bisher gefehlt hat. Sehr gut gemacht. Die Steuerung der CS 3 über den PC ist hervorragend mit zwei Klicks gelöst. Ich musste allerdings bei der Einstellung mit den Ports etwas probieren. Aber es funktioniert!

Bitte aufpassen:
Wer ein USB Stick Update von der Märklinseite "gezogen" hat und dies noch auf dem Stick gespeichert ist, wird nach Trennung der CS 3 vom Netzwerk wieder aufgefordert das Update zu machen. Dann kann es passieren, dass die Version 1.2.0 (4) wieder auf die Version 1.1.0 (3) zurückgeschrieben wird. Einfach nach verbinden im Netzwerk nochmals das Update auf die aktuelle Version aufrufen, bzw. durchführen.  (Sollte abgestellt werden, denn bei USB Stick wird überschrieben und bei Netzwerk nur die neueste Version angezeigt.

Stand der Programme 24.12.2016:
Hardwareversion:       03.03.
Softwareversion:         1.2.0 (4) ©
GNU/Linux:                4.5.o armv7
GPL                           U-Boot 2015.01
GFP3-1, Version:       11.91

 

29. November 2016

Bild rechts anklicken und sie kommen zum Bericht vom 29. November 2016.

 Nach Start der eingerichteten Ereignisse kann der Ablauf an der Zeitschiene (Timeline) oder rechts an der Loksteuerung abgelesen werden. An dem Balken mit dem roten Pfeil wird angezeigt wie weit das Ereignis abgespielt wurde.

16. November 2016

Auf der LGB Seite www.lgb.de sind ja bereits viele Lokomotiven für die CS2 als png Dateien vorhanden. Leider sind diese auf der CS3 dann recht pixelig dargestellt. Hierüber haben wir am 30. Oktober 2016 bereits berichtet.
 

Persönlich habe ich mich für die Bilddarstellung mit "weißem" oder "hellgrauen" Hintergrund entschieden.
Eine klare Darstellung der Lok ist dann gegeben. Hier das Beispiel der Heidi Lok mit dem weißem Hintergrund. 

CS 3 - Bild mit weißem Hintergrund zur besseren Unterscheidung


16. November 2016

Nachstehend werden wir die Bilder der Lokomotiven für die LGB ergänzen und hier eine eigene Rubrik in Zukunft erstellen. Gerne können Sie uns auch Ihre Bilder senden. Wir wandeln Ihnen diese gerne um. Einfach E-Mail an: redaktion@spur-g-magazin.de
Artikel Nummer: transparenter Hintergrund weißer Hintergrund
LGB 20271
RhB Dampflok
"Heidi"
RhB Dampflok Heide - Art.Nr. 20271 von LGB - freigestelltes Bild für die CS3 Märklin/LGB Heidi Lok der RhB - Artikel Nr. 20271 - weißer Hintergrund
LGB 20990
Sächs. II K
LGB Art. Nr. 20990 - Sächs. II K - PNG Bild transparenter Hintergrund für CS 3 LGB Art. Nr. 20990 - Sächs. II K - PNG Bild weißer Hintergrund für CS 3
LGB 28440
Ge 4/4 II
100 Jahre Chur Arosa
LGB Art. Nr. 28440 - Ge 4/4 II der RhB - 100 Jahre Chur - Arosa  - PNG Bild transparenter Hintergrund für CS 3 LGB Art. Nr. 28440 - Ge 4/4 II der RhB - 100 Jahre Chur - Arosa  - PNG Bild weißer Hintergrund für CS 3
     

Die Bilder können angeklickt und mit der rechten Maustaste heruntergeladen werden.
Wenn auf die Bilder geklickt wird, dann geht ein neues Fenster auf und die Bilder erscheinen zum Download.
Für weitere Bilder und Fragen zur CS 3 stehe ich gerne zur Verfügung.
Bitte nicht täuschen lassen: Der Hintergrund unserer Seite ist weiß, deshalb erscheinen die transparenten Bilder auch mit weißem Hintergrund.


Fazit 4: Wir sind immer mehr begeistert!
Sehen Sie in den nächsten Tagen mehr von der CS3 und die doch vorhandenen Rundinstrumente.
Wir vom Spur G Magazin und den Spur G News berichten in Wort und Bild darüber.
Ihr Stefan M. Kühnlein

optimiert für 1024 x 768 Pixel

 

geändert: 07.06.2017

erstellt: 22.06.2009

 

© Stefan M. Kuehnlein für  SPUR G NEWS

Er

ele